SCI RAILDATA Zugang


  Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Top News

Die Bahnbranche im Blick

Die SCI RAILDATA liefert die Geschehnisse der internationalen Bahnbrache zu den folgenden Bereichen:

Unternehmen & Märkten
Verbänden & Politik
Infrastruktur & Betrieb
Produkten & Technik
Ausschreibungen & Beschaffungen

Mehr als 200.000 Kurznachrichten aus den letzten zwei Jahrzehnten sowie 70 bis 80 Nachrichten zu aktuellen Geschehnissen wöchentlich in Deutsch und Englisch.

Sollten Sie noch nicht von diesem umfangreichen Wissen profitieren, registrieren Sie sich hier.

USA

Wabtec und GE Transportation fusionieren

Am 21. Mai 2018 hat Wabtec eine endgültige Vereinbarung über den Zusammenschluss mit GE Transportation, der Lokomotiv-Tochtergesellschaft von General Electric (GE), geschlossen. Durch die Verschmelzung (siehe SCI RAILDATA Ausgabe 17/2018) wird Wabtec ein Fortune 500-Unternehmen, ein weltweit führender Anbieter von Schienenfahrzeugen, Software und Dienstleistungen mit Niederlassungen in mehr als 50 Ländern. Die Vereinbarung wurde von den Verwaltungsräten bei Wabtec und GE genehmigt. Bei Abschluss der Transaktion erhält GE 2,46 Mrd. Euro (2,9 Mrd. USD) in bar. Am neuen Unternehmen werden die GE-Aktionäre rund 40,2%, GE 9,9% und die Wabtec-Aktionäre 49,9% halten. Die Transaktion wird voraussichtlich Anfang 2019 abgeschlossen sein, vorbehaltlich der üblichen Abschlussbedingungen, der Zustimmung der Wabtec-Aktionäre und der behördlichen Genehmigungen.

Source: Pressemitteilung GE 21.05.2018

Russland

TMH und Hitachi gründen JV

Am 21. Mai 2018 haben Transmashholding (TMH) und Hitachi die Lokalisierung der Produktion von Traktionsumrichtern in der Russischen Föderation vereinbart. Vertragsgemäß wird ein gemeinsames Joint Venture (JV) die Fertigungskapazitäten der TMH-Tochtergesellschaft Metrowagonmash für die inländische Produktion der leistungsstarken Traktionsumrichter für den Schienenpersonenverkehr (SPV) nutzen. TMH wird 51% des Grundkapitals in Höhe von 5,2 Mio. Euro (375 Mio. RUB) halten, Hitachi 49%. Das JV wird eine jährliche Produktionskapazität von 200 Antriebssystemen haben und neben der Konstruktion auch Herstellung, Endmontage, Erprobung, Absatz, Reparatur und Wartung der Produkte durchführen.

Source: Pressemitteilung TMH 21.05.2018

Großbritannien

KeolisAmey neuer Betreiber von Wales & Borders

Das Konsortium KeolisAmey hat den Auftrag über Betrieb und Entwicklung des britischen Franchises Wales & Borders einschließlich South Wales Metro erhalten. Der Vertrag, der vom 4. Juni 2018 bis 14. Oktober 2033 läuft, ersetzt das gegenwärtige Franchisemodell, in dessen Rahmen Arriva seit 2003 das Netz betreibt. Wurden bisher die Verkehre vom britischen Verkehrsministerium DfT ausgeschrieben, übernahm erstmals der Landesaufgabenträger Transport for Wales (TfW) die Vergabe. KeolisAmey übernimmt den Betrieb der Hauptstrecken von Arriva ab 14. Oktober 2018. Der neue Betreiber setzte sich in der Ausschreibung gegen den einzigen verbliebenen Mitbieter MTR durch. Von zunächst vier vorausgewählten Bietern (siehe SCI RAILDATA Ausgabe 40/2017) entschied sich Arriva gegen die Einreichung eines finalen Angebots, Abellio zog sich nach der Insolvenz des Infrastrukturpartners Carillion aus dem Verfahren zurück (siehe SCI RAILDATA Ausgabe 09/2018).

Source: Pressemitteilung Keolis 23.05.2018

Russland

Eurosib beschafft 500 Containertragwagen von UWC

Der russische Betreiber von Schienengüterverkehr (SGV) Eurosib wird 500 Containertragwagen mit erhöhter Achslast beim russischen Güterwagenhersteller United Wagon Company (UWC) beschaffen. Im Juni 2018 sollen die ersten 30 Wagen überstellt werden, bis Jahresende 2018 sollen 270 Güterwagen ausgeliefert werden. Die Containertragwagen werden im UWC-Hauptproduktionswerk Tikhvin Freight Car Building Plant (TVSZ) gebaut. Die von Eurosib bestellten Güterwagen bieten derzeit als einzige auf dem Markt eine Länge von etwa 24,50 m und eine Zuladung von 74,5 t und ermöglichen so die Beförderung von Großcontainern mit einer Bruttomasse von je 36 t. Eurosib hatte im Jahr 2014 mit der Bestellung von 285 Güterwagen von TVSZ begonnen, eine eigene Güterwagenflotte mit erhöhter Achslast aufzubauen. Zurzeit fährt Eurosib etwa zehn Routen im In- und Ausland und bedient den konventionellen SGV-Korridor zwischen China und Europa über Russland und den über die Mongolei.

Source: Pressemitteilung Eurosib 17.05.2018

Finnland

Skoda Transportation Alleineigentümer von Transtech

Die Skoda Transportation Group ist nun alleiniger Eigentümer des skandinavischen Schienenfahrzeugherstellers Transtech in Finnland. Der tschechische Schienenfahrzeugbauer hat am 21. Mai 2018 den Kaufvertrag für die übrigen 25% der Anteile mit dem ursprünglichen Transtech-Eigentümer Sinituote Oy unterzeichnet, nachdem Skoda im August 2015 die Mehrheitsbeteiligung an Transtech erworben hatte (siehe SCI RAILDATA Ausgabe 32/2015). Das Transtech-Portfolio umfasst Light Rail Vehicles (LRV), Güter- und Reisezugwagen. Derzeit liefert Transtech Straßenbahnen nach Helsinki und Tampere sowie Reisezugwagen an die finnische Staatsbahn VR (siehe SCI RAILDATA Ausgabe 35/2017).

Source: Pressemitteilung Skoda 21.05.2018